Wie kann man ein erfolgreicher Influencer werden?

Gerade durch den Hype durch Influencer Marketing in den letzten Monaten fragen sich viele: Wie kann ich ein Influencer werden? Die Frage lässt sich eigentlich auch simpel beantworten. Schon ab dem man seinen Account in einem sozialen Netzwerk angelegt hat und den ersten Follower hat, ist man ein Influencer. Dabei spielt es keine Rolle ob es sein bester Buddy von nebenan oder eine fremde Person ist. Genau diesen Follower Kreis, unabhängig von der Größe, kann man schon durch seine Postings beeinflussen. Prima, dann ist die Frage ja beantwortet. Nicht ganz – die Frage müsste nämlich eher seien: Wie werde ich ein High-Level Influencer? Wie kann ich eine Reichweite aufbauen, damit ich später eventuell dadurch Geld verdienen kann? Ich habe 10 Tipps für euch, die euch bei diesem Weg unterstützen können.

Lena Gercke Instagram - Influencer werden

© Lena Gercke Instagram

10 Tipps um ein erfolgreicher Influencer zu werden

#1 Erkenne deine Influencer Nische

Um erfolgreich zu sein, musst du in einer Nische finden. In den Bereich Fashion oder Fitness schafft man es kaum noch schnell Reichweite zu generieren. Du solltest auch 100% hinter dieser Nische stehen und dich damit identifizieren. Deshalb analysiere deinen Markt und deine Zielgruppe vorher. Es gibt jeder Menge Tools und Insights im Netz und das sollte der Grundstein deine Strategie sein.

#2 Setz dich ab sei unique

Was ist dein USP? Jeder sollte ein USP in seinen Fotos haben. Das steigert denen Wiedererkennungswert und spricht für uniquer Content. Sei es nur ein kleines Wasserzeichen oder immer das gleiche T-Shirt. Aber überleg dir, wie du deine Zielgruppe immer wieder überrascht und du dadurch Aufmerksamkeit bekommst. Standart Posen kann jeder! Aber sich zum Beispiel immer in einer Amerika Unterhose abbilden zulassen auf jeden Foto wäre schon ein optimaler Mehrwert 🙂

#3 Fang an Content zu schreiben

Das allerwichtigste ist der Content! Wahrscheinlich auch das schwierigste für jeden angehenden Influencer weil Content braucht einfach Zeit. Das ist aber auch nur ein Irrglaube. Nicht nur Texte sondern auch Bilder und Videos sind Content. Diese kann man gerade bei den visuell getriebenen Social Media Plattformen perfekt einsetzen. Der Schlüssel zum Erfolg ist aber die Kontinuität. Man muss seinen Content regelmäßig produzieren und wenn man das schafft dann kann man über Dauer Erfolg haben.

#4 Bau dein Netzwerk auf

Das Netzwerk ist entscheid um die kritische Reichweite zu generieren. Die großen Influencer taggen sich gegenseitig auf Events um jeweils neue Follower-Mengen zu erreichen. Gerade in seiner Nische sollte man Kooperationen mit anderen Partnern eingehen. Man kann auch mal einfach umsonst einen Influencer auf seine Plattform bewerben, man muss es als großes Investment sehen. Außergewöhnlich Content der von Influencern als Repost genutzt wird könnte auch als Boost für die Influencer Karriere hilfreich sein.

#5 Analysiere was deine Zielgruppe mit erwartet

Nimm das Feedback deine Zielgruppe auf. Schau dir die Interaktionen auf deinem Content an. Lies dir jeden Kommentar oder Nachricht durch und beantworte diese auch. Der Austausch mit seiner Zielgruppe oder den Follower ist extrem wichtig. Je nachdem kannst du auch deinen Content planen und Steuern. Schau dir auch an welche Bilder vergleichsweise mehr Likes generieren.

#6 Verfeinere deinen Content, achte auf die Details

Instagram ist nicht nur eine einfach Bilder Plattform. Die Beschreibung der Fotos und Hashtags sollte wohlüberlebt sein. Über Hashtags kann man neue Follower generieren. Über die Description kannst du in den Austausch mit deinen Follower gehen in dem du gezielte Fragen zum Bild stellst. Versuche jedes Bild so zu formulieren, dass eine Interaktion hervor ruft.

#7 Investiere in deinen Kanal durch Paid Advertising

Paid Advertising ist bisher noch verpönt bei Influencer und wenn ich ehrlich bin wenn es bei mir im Newsfeed erscheint, nehme ich die Beiträge auch nicht ernst. Doch ich bin damit aufgewachsen und weiß das, viele andere wissen das nicht und deshalb wird es genutzt. Mittlerweile hat man die Möglichkeit so tief und detailliert im Social Advertising seine Nischen Zielgruppe zu targeten, dass man garnicht mehr drum rum kommt gezielt Werbung zu schalten. Probiert es aus auf FB oder Instagram mit einem kleinen Budget von 100 Euro und ihr werde überrascht von den Ergebnissen sein.

#8 Sei Authentisch ohne Verkaufsdruck

Authentizität ist auch ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Mittlerweile haben viele Influencer Kooperation mit vielen Marken und jeder einzelne Content Beitrag entwickelt sich zu Verkaufshow. Wenn man das zu extrem mach wenden sich auch die Follower ab. Man muss einen Lerneffekt mit einbringen, wenn dabei ein Produkt sich als nützlich erweist umso besser. Es darf sich allerdings nicht als gestellt oder gekünstelt darstellen weil das ist ein absolutes NOGO für den Influencer.

#9 Interagiere mit deiner Zielgruppe

Ich hab mal versucht die großen Influencer zu kontaktieren. Nur einer von zehn hat geantwortet. Ich meine die verdienen einen Arsch voll Kohle aber sich mal eine studentische Hilfskraft an zuschauen die jedem antwortet wäre ein echte Mehrwert. Es gibt nichts schlimmeres wenn du jemand direkt schreibst und du bist voller Erwartung aber du bekommt keine Antwort. Ich glaube, der Trend geht zu direkten 1on1 Kommunikation zu den Follower und diesen Trend verschlafen die Influencer. Attention sollte hier das Stichwort sein. Gib deinen Follower das Gefühl das du persönlich mit Ihnen sprichst sowohl in deinem generellen Content als auch über direkte Nachrichten. Auch hier wieder es muss authentisch sein.

#10 Bleibt dir treu

Sei einfach du selbst und wenn du vielleicht später gesponserte Produkte oder auch Budget für deinen Content bekommst, dann verstell dich nicht. Es gibt nicht schlimmeres wenn man seine Meinung ändert für Produkte für die man ein Honorar bekommt. Deshalb auf die Linie achten und diese verfolgen auch wenn man dafür mal eine Kooperation ausschlägt.

Influencer Marketing Expert

Wenn man diese 10 Tipps berücksichtigt dann kann man ein erfolgreicher Influencer werden.

Torben Seib

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.